Mittelalterliches Lagerleben

Neben den Schweppermannspielen selbst, sorgt das Lagerleben auch dieses Mal wieder für das notwenige Rahmenprogramm.

Das mittelalterliche Lagerleben begleitet die Schweppermann Spiele, vor, während und nach einer jeden Spielaufführung. In den Mauern der Klosterburg werden neben den gewandeten Personen des Kulturvereins „Kulturkastl“ welche die Torwache stellen sowie die Kräuterfrauen, auch weitere Gruppen das Lagerleben bereichern.

So wird am ersten Spielwochenende „Gernots Gefolge“ aus Sulzbach-Rosenberg und die „Hofmark Ebermannsdorf“ aus Ebermannsdorf dabei sein und mit Zinngießen, Feuershow und Trommlern das Lagerleben begleiten.

Am zweiten Spielwochenende sind dann „Die Ritter von der Zarg“ aus Vilseck  bei uns zu Gast und werden neben Feuerspuckern, den ein oder anderen Schaukampf zum Besten geben.

Am letzten Spielwochenende dürfen wir die „Stiber Fähnlein“ aus Sulzbach- Rosenberg bei uns im Lagerleben begrüßen, die mit historischen Spielen, Tanz und Schaukämpfen das Lagerleben abrunden.

Um schon einen ersten Eindruck von unserem Lagerleben zu erhalten, wird es am 07. Juli einen Festzug geben. Dieser sammelt sich mit allen Teilnehmern des Lagerlebens als auch den Schauspielern des Schweppermann Spieles um 14:45 Uhr am Parkplatz des Alten Bahnhofs und wird dann durch Kastl zur Klosterburg gehen.

Im Rahmen des mittelalterlichen Marktes finden Sie bei uns unter anderem, Händler und Handwerker aus dem Bereich der Schmiedekunst, Schneiderei, Töpferei, Seifensiederei sowie gelegentlich einen Krämer und natürlich die Kastler Münzpräge.

Wundern sollten Sie sich nicht wenn Sie plötzlich einem Feuer speienden Drachen gegenüber stehen, der in der Hand unseres Spielmannes völlig ungefährlich ist.

Am zweiten Wochenende können Sie außerdem ihre Fähigkeiten beim Axt und Bogenschießen unter Beweis stellen.

Wenn es um Essen und trinken geht, darf natürlich unsere Ortsansässige Gastronomie aus der Marktgemeinde Kastl nicht fehlen. So wird auch diesmal die Schenke „Zur Wilden Sau“ durch den Kulturverein aufgebaut und betrieben. Im Weiteren wird der Hotel-Gasthof „Forsthof“, das Gasthaus „Zum schwarzen Bär“ und das Bistro „Gwölb“ einen Bereich aufbauen wo dem Hunger und Durst Abhilfe geschaffen wird. Abgerundet wird die Gastronomie durch die Schützengesellschaft Kastl 1504 und unsere Kirwagemeinschaft Kastl.

Das Lagerleben beginnt an den Tagen wie folgt:                                            

Freitag: 18:00 Uhr
Samstag: 17:00 Uhr
Sonntag: 12:00 Uhr
< >